Die richtige Jagdausrüstung

Hat man Spaß, als Jäger auf die Pirsch zu gehen,ist natürlich die richtige Jagdausrüstung wichtig. Ohne gültigen Jagdschein und die Jagdberechtigung darf sowieso nicht gejagt werden, diese sind immer mitzuführen, um sich auf Verlangen, zum Beispiel der Polizei gegenüber, ausweisen zu können. Aber zu einer Ausrüstung eines Jägers gehört noch viel mehr…

Wichtig ist es die Jagdausrüstung zu kontrollieren. Man benötigt zur Jagdwaffe den richtigen Verschluss, die passende Munition, Jagdpatronen und das Magazin. Die gesetzlichen Vorschriften für die Sicherheit sind unbedingt zu beachten! Oft geht man am Morgen oder am Abend auf die Jagd. In der Dämmerung ist ein Fernglas wichtig. Auch ein Laser-Entfernungsmesser oder Nachtsichtgerät zählt zur Jagdausrüstung. Zum Aufbrechen des erlegten Wildes ist ein Jagdmesser mit geeigneter Klingenlänge erforderlich. Es gibt verschiedene Messertypen, diese sollten jedoch eine gute Schärfe haben. Natürlich gehört auch die richtige Jagdbekleidung zur Jagdausrüstung. Diese sollte zweckmäßig sein, also gemütlich, vor Kälte und Nässe schützen, und dennoch atmungsaktiv. Eine Tarnkleidung könnte dem Jäger von Nutzen sein. Auch das Gesicht und die Hände sollten mit einbezogen werden.

Das Jagdhorn gehört in jede Jagdausrüstung

Das Jagdhorn gehört in jede Jagdausrüstung

Bei Nässe und Kälte kann man leicht ausrutschen, deshalb muss auch richtiges Schuhwerk zur Jagdausrüstung zählen. Auch für unwegsames Gelände müssen die Schuhe atmungsaktiv und gut geschnürt sein, ebenfalls über eine gute Sohle verfügen. Sitzt man auf einem Jagdsitz, dann muss man sich gegen Kälte schützen, also mehrere Lagen Kleidung anziehen, Handschuhe tragen und eine Gesichtsmaske benutzen. Bei einer Übernachtung dürfen eine Thermomatte und Schlafsack nicht fehlen. Natürlich wird man auch für Essen und Trinken sorgen, denn wer hat schon gern einen knurrenden Magen. Wasser, Kaffee, heißer Tee oder Brühe sind sinnvoll. Hat man das Wild erjagt, sollte man Plastiktüten für die Innereien verwenden. Für die Jagdausrüstung benötigt man Schaufeln und Wildberghaken, wenn das Wild im Revier vergraben werden soll. Zur Orientierung, Sicherheit und Kontaktaufnahme mit den Jagdkameraden sind ein Handy und Funkgerät zu empfehlen, eingestellt auf Vibrationsalarm. Stirnlampen sind hilfreich, so hat man beide Hände frei. Zur Jagdausrüstung gehört auch das Jagdhorn, damit man dem Wild die letzte Ehre erweisen kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*